December 28, 2009

Personenkult

[...] Auch die Mächtigen unserer Tage betonen gerne, es gehe ihnen um die Sache. "Ich will gestalten", sagt der Politiker. "Ich will Menschen begeistern", sagen der Künstler und der Sportler. "Ich will Wachstum schaffen", sagt der Manager. Doch meistens ist es dann doch das erste Wort in diesen Sätzen, auf das es den Protagonisten ankommt. Personenkult bestimmt dieser Tage zumindest in westlichen Gesellschaften die Politik, die Kultur, den Sport und zunehmend auch die Wirtschaft. Er ist ein riesiges Geschäft. Wenn es schlecht läuft allerdings, wird er zum Gefängnis.[...]

Lesenswerter Artikel in der SZ. klick hier.

No comments: